Die Steirische Harmonika

harmonica-740687_640(3)Für den Kenner ist hier keine weitere Erklärung notwendig, mit der Steirischen ist die steirische Harmonika gemeint. Auf den ersten Blick würde der Laie sagen, es handle sich dabei um ein Akkordeon, doch das ist eindeutig falsch. Es sind zwei grundverschiedene Musikinstrumente. So befinden sich bei der Steirischen Harmonika auf der rechten Seite vom Musikanten ausgesehen, Knöpfe, statt Klaviaturtasten. Die Knöpfe können aus drei, vier oder fünf Reihen bestehen. Daher wird die steirische Harmonika im alpenländischen Raum auch oftmals als Knöpferlharmonika bezeichnet.

Weitere Informationen

Eine steirische Harmonika zu spielen ist nicht so einfach wie es ausschaut. Auf der Seite steirische-harmonika-online.de kann man mehr darüber erfahren. In den Musikschulen hat sich in der Regel der Unterricht nach der, eigens für dieses Instrument geschriebenen Griffschrift, etabliert. Allerdings bieten einige Schulen auch den Unterricht nach Noten an. Die Steirische ist ein typisches Musikinstrument der alpenländischen Volksmusik. Sie verleiht dieser Musikrichtung erst ihren ureigenen schwebenden Klang.

In der Regel wird sie als Unterstimme eingesetzt, in Verbindung mit anderen klar klingenden Instrumenten wie zum Beispiel der Klarinette. Auch im Bezug auf den Kaufpreis ergeben sich Unterschiede gegenüber dem Akkordeon, so ist schon ein gutes allerdings einfaches Akkordeon zum Preis von ca. 500 € zu bekommen (Neupreis), dafür muss man für eine neue steirische Harmonika, allerdings schon mindestens das drei- bis vierfache ausgeben.

Einer der bekanntesten Hersteller ist die Firma Strasser aus Graz. Auf einer Steirischen von Strasser spielen Interpreten wie Andreas Gabalier, Florian Silbereisen, die Schürzenjäger und viele mehr. Aber auch die Firma Schmidt aus Weinitzen/Graz ist unter den Kennern der steirischen Harmonika sehr bekannt, vor allem weil sie wunderbare Sondermodelle geschaffen hat.

Für wahre Könner und Kenner der Steirischen ist es nicht nur die volkstümliche Musik bei der das Instrument seinen vollen Einsatz hat. So gibt es auch die wahre traditionelle Volksmusik in der sich auch traurige, sogar zornige und politische Lieder finden, die nichts mit der seichten Melodie der allgemein bekannten Volksmusik zu tun haben. So kann man auf der steirischen Harmonika durchaus niveauvolle anspruchsvollere Musikstücke spielen.

Den Namen, steirische Harmonika, hat das Instrument nicht, weil es aus der Steiermark kommt, sondern weil mit ihm volkstümliche, alpenländische Musik gespielt wird, und diese wird oftmals in Österreich als steierische Musik bezeichnet. Erstmals gefertigt wurde das Instrument in Wien.

Posted by: admin on